Test des Tilt-Shift-Objektivs Samyang T-S 3.5/24 mm für Nikon


Das Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Das Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Lange habe ich damit geliebäugelt und geschaut wann es denn wie erscheinen würde. Aber so richtig bekommt man es in Deutschland nicht. Daher habe ich es bei dem Händler Photospecialist bestellt. Oder man nimmt einfach das baugleiche Walimex-Derivat Getestet habe ich es an der Nikon D600

Nun, wirklich viele Bilder werde ich wohl nicht damit machen. Und da sind 800 € Preisdifferenz schon ein Wort. Daher habe ich mich auch für die günstigere Variante von Samyang entschieden – und nicht das original Nikon gekauft. Für mich wird es hier zwei Einsatzzwecke geben: Architekturfotografie und den schönen Tilt-Effekt bzw. das Lens-Flare für Hochzeitsbilder.

Die Packung ist bei dem Preis natürlich nicht so wertig wie das Nikon-Pendant aber ganz ehrlich: die stauben bei mir eh nur im Keller zu und warten darauf, dass irgendein Objektiv mal zum Service muss ;). Immerhin ist das obligatorische Objektiv-Sackerl mit dabei.
Das Objektiv hingegen ist wunderbar verarbeitet. Der Focusring läuft wie er soll, der Blendenring ebenso. Für die Tilt-Shift-Funktion des Objektivs gibt es jeweils 3 Einstellmöglichkeiten. Einmal einen kleinen Hebel, damit ich das Objektiv um 90 Grad drehen kann. Das ermöglicht mir, das Objektiv horizontal und vertikal zu tilten und zu shiften.

Die zwei kleinen grauen Schraben sind zur Arretierung der Stellung gedacht. Die zwei schwarzen Schrauben lassen mich das Objektiv verschwenken bzw. verschieben. Die exakte Nullstellung erkenne ich daran, dass das Objektiv in der Mitte kurz einrastet. Alles in allem ein bisschen viel aber nach einer viertel Stunde kommt man dahinter :)

Was mich viel mehr interessiert ist die optische Leistung. Vorweg: Für meine Zwecke wird es seinen Dienst tun. Klar, bei f3.5 ist nicht allzuviel zu erwarten. Bei f8.0 arbeitet es allerdings ganz ordentlich. Hier könnte ich mal noch einen Vergleich mit meiner Nikon 24 1.4er Linse machen :)
Hier mal zwei Bilder aus der Mitte rausgeschnitten. Bei f3.5 ist alles etwas milchig – wobei mich das bei den Hochzeitsbildern nicht stören soll. Aber scharfe Architekturbilder kommen da wohl nicht bei raus. Blende 8 sieht da schon viel besser aus. Scharf bis in alle Ecken – wobei es schon einen eigenen Charme hat.

Ein 100 % Crop aus der Mitte. Hier erkennt man die schwammige Abbildungsleistung bei Offenblende Links f3.5 und 1/800s, rechts f8.0 und 1/200s.

Ein 100 % Crop aus der Mitte. Hier erkennt man die schwammige Abbildungsleistung bei Offenblende. Links f3.5 und 1/800s, rechts f8.0 und 1/200s.

Auch die Chromatische Aberration hält sich in Grenzen. Sowohl bei Blende f3.5 als auch bei f8.0.

Ein 100 % Crop aus der linken oberen Bildecke (aber die schauen alle vier gleich aus ;)). Links f3.5 und 1/800s, rechts f8.0 und 1/200s.

Ein 100 % Crop aus der linken oberen Bildecke (aber die schauen alle vier gleich aus ;)). Links f3.5 und 1/800s, rechts f8.0 und 1/200s.

Kommen wir zum Shiften, sprich verschieben. Hier bekommt man eine Vignettierung an den Rand, zu dem man das Objektiv shiftet. Bei f 3.5 sieht mans ganz deutlich, f 8.0 ist ein wenig besser. An sich aber nichts, was sich nicht mit einem Verlaufsfilter und die Objektivkorrektur in Lightroom regeln liese :).

Nach links geshiftet. Links f3.5, rechts f8.0.

Nach links geshiftet. Links f3.5, rechts f8.0.

Bleibt zum Schluss nur noch die Frage ob ich es dann lieber nach oben oder unten tilte. Aber ich glaube, das ist eine Geschmacksfrage, oder?

Nach oben / unten getiltet. Jeweils f3.5. Bei f8.0 wirkt der Effekt nicht mehr so schön.

Nach oben / unten getiltet. Jeweils f3.5. Bei f8.0 wirkt der Effekt nicht mehr so schön.

Hier noch ein paar Impressionen, wie das gute Stück verarbeitet ist.

Das Innenleben des Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Das Innenleben des Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Das Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Das Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Das Einstellknöpfe des Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Das Einstellknöpfe des Samyang (Walimex) TS 3.5 / 24mm.

Ich freue mich jetzt erstmal auf die Einsätze, die ich damit haben werde. Für mich ist es nämlich völlig ausreichend!

Kategorien:Home, TechnikenSchlagwörter: , , , , , , , , , ,

5 comments

  1. Habe auch seit Freitag mein Walimex , hatte Gück mit einer Aktion , da gab es das Teil für 29% unter Neupreis . Ansonsten decken sich meine ersten Erfahrungen mit deinen .

  2. Ich kann die beschriebenen Details dieses Objektivs nur bestätigen. Ich schaute mir zuvor auf Youtube eine vernichtende Kritik von Dustin Abott an und war daraufhin ganz verunsichert, ich hätte einen kompletten Fehlkauf getätigt. Ich bin erleichtert, dass deine Einschätzung eine andere ist, wie gesagt ist meine Erfahrung mit dem Objektiv auch eine andere. Aber es verunsicherte mich dann doch, dass Abott soooo negativ urteilte. Danke für diesen Artikel.
    Gruss Nikolaus

  3. Hallo Andreas, ich habe dein Test über das samyang 24mm f/3.5 tilt-shift Nikon gelesen.und wollte mal nach fragen wie sich das Objektiv bewehrt hat.
    Bei mir würde es in der Landschaftsfotografie zum Einsatz kommen.
    Gruß Karsten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: