Istanbul delight – Entspannung auf der Rumeli Hisari


istanbul-473-2_b

Heute gibts den letzten Teil meiner Serie. Dann kann ich auch dieses Projekt wieder abschliessen!

Als Landmensch wäre es ab und zu mal wünschenswert, wenn man all dem Trouble und der Hektik etwas entgehen könnte. Ohne es zu wissen, dass wir genau das heute bekommen, haben wir uns auf gemacht um die Festung Rumeli Hisari zu besichtigen.

In meinen Augen eine absolute Oase in der Stadt. Gerade Ende April, wenn alles am blühen ist und man die Festung unter der Woche besucht ist das genau der Ruhepol, den man braucht, um wieder etwas runter zukommen.

Kaum besucht, stets eine kühle Brise um die Nase und alles blüht… Hier könnt ichs länger aushalten. Damit die Entspannung aber nicht zu lange anhält, gings direkt danach auf den großen Bazar. Was für ein Touristenmagnet, irgendwie nix für mich. Und überall gibt es das gleiche. Ich bin ja eh nicht so der Shopping-Typ. Trotzdem haben die kleinen Sackgassen und Hinterhöfe immer eine kleine Überraschung parat. Wie diese kleine Fabrik, in der goldene Fäden hergestellt werden. Wofür auch immer…

Und das Beste kommt natürlich noch zum Schluß: ein kleines Shooting mit der Gastgeberin. Danke, liebe Britta und lieber Grisou, für die saugute Zeit und die tollen Bilder. Jederzeit wieder!

Kategorien:Home, ReiseSchlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 comments

  1. Das Lampengeschäft ist ja toll! Das Foto natürlich auch…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: