Marketing für Fotografen, Teil 1 – Verteile Fotobücher


Nachdem ich feststelle, dass auch im Fotogewerbe (und in allen anderen Gewerben) einige das Grundlegendste vergessen bzw. gar nicht machen, und ich ja aus dem Verkauf komme, fange ich hier mal mit einer kleinen Serie an, bei der ich ein bisschen übers Eigenmarketing plaudern werde.

Das kommt vielleicht auch daher, dass ich eigentlich erst Bilder von mir verkauft und dann erst gelernt habe, zu fotografieren ;)

Da ich mich jetzt doch ein wenig auf die Hochzeitsfotografie stürzen werde (hätte man mir das mal vor einem Jahr gesagt…) habe ich mir folgendes überlegt:

Männlein und Weiblein gehen jahrelang zum Friseur Ihres Vertrauens. Und den werden sie auch kurz vor der Hochzeit kaum wechseln. Wo kann man dann besser auf sich aufmerksam machen als beim Friseur? Zum einen kennt jeder einen und die meisten sind ziemlich lässig drauf (zumindest die, die ich kenne). Zum zweiten verbringen die Menschen viel Zeit dort mit Zeitschriften lesen. Und auf einmal liegt da ein Buch mit Hochzeitsbildern von mir dazwischen. Die Menschen haben Zeit und können sich so in Ruhe ein Bild von mir machen. So lange fesselst Du heutzutage sonst keinen mehr… ;)

Sinnigerweise habe ich in dieses Buch einen kleinen Einleitungstext geschrieben und ansonsten nur Bilder reingesetzt. Als Gag habe ich mir dann noch erlaubt, hinten so kleine Klarsichtfolien einzukleben, in denen ein paar Visitenkarten ihren Platz finden. Zur Not können sie sich auch einfach das Cover abfotografieren, da steht dick & fett www.scharfelinse.com drauf :P

Gespart habe ich hier nicht und die Bücher in 30 x 30 cm ausdrucken lassen. Vorerst mal 3 Stück die ich bei den Stylisten meines Vertrauens unterbringen werde :) Gut, die kosten zwar rund 200,00 € aber wenn nur 1! Auftrag dadurch reinkommt, hat es sich schon gelohnt…

Und wenn man den Friseur besonders gut kennt, empfiehlt er Dich auch gleich weiter, sobald eine zukünftige Braut (oder Bräutigam) bzgl. einer Hochzeitsfrisur anfragt (er hat ja auch gleich ein Buch zur Hand, um Deine Bilder vorzuzeigen).

Obs funktioniert: kein Plan, aber ich werde euch berichten :) Schlussendlich gehts aber nur darum, dass man ständig präsent ist und sich (oder seine Fotobuch-Ableger) blicken lässt!

Kategorien:HomeSchlagwörter: , , , , , ,

4 comments

  1. Tolle Idee und das Buch sieht auch Klasse aus.

  2. Danke, das dachte ich mir auch ;) Ja, man kann in so ein Buch ganz nett ein paar Geschichten einbauen…

  3. Ich finde die Idee mit dem Fotobuch Klasse. Ich denke mir damit kannst du gut Werbung für dich machen.
    Auch die Idee mit der Marketing-Serie finde ich toll. Ich hoffe da kommt noch mehr :-). Insbesondere würden mich da Themen rund um Social Media interessieren … nur so, falls ich Wünsche äussern darf :-).

    VG
    Chris

  4. Klar darfst Du. Aber da ich ja eher aus dem Verkauf bin (ich hätte es Verkaufs-Tipps nennen sollen ;)) bin ich da nicht wirklich fit. Ich werd mich aber trotzdem mal zu dem Thema schlau machen und schreibe was dazu, wie ich es halte :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: