Warum meine D700 trotzdem toll ist…


 

Tja, jetzt ist es endlich soweit. Ich habe bestimmt 1 Jahr auf die D800 gewartet. Leider kam und kam sie nicht. Dafür habe ich mir dann ständig ein Objektiv nach dem anderen gekauft. Erst war es das 24 – 70 2.8er, dann das 70 – 200 2.8er, das 85 1.4er und jetzt noch dass 14 – 24 2.8er. So langsam ist die Sammlung komplett.

Und jetzt, wo ich alle Objektive habe, brauche ich auch erstmal keine D800. Zum einen, bin ich erst vor kurzem wirklich an die Grenzen der D90 gestoßen, zum anderen bietet mir die D800 vorerst keinen Vorteil, den die D70o nicht auch hat.

Anfangs hatte ich ja überlegt, meine DX-Objektive, die einen deutlich kleineren Bildkreis haben, an die kommende D800 zu schnallen und dann einfach eine geringere Auflösung zu haben. Bei 36 Megapixeln hätte ich dann nur noch 18 MP, was mehr als ausreichend wäre.

Wenn von 12 Megapixeln aber durch die Beschneidung der Objektive nur noch 6 MP übrigbleiben, ist mir das zuwenig. Da ich jetzt aber viele Objektive für das FX-Format besitze, fällt für mich der Vorteil einer D800 einfach weg.

Bestimmt werde ich mir über kurz oder lang eine D800 oder sogar eine D4 holen da ich der Meinung bin, wenn man damit Geld verdient, sollte man auch gutes Arbeitsgerät haben.

Vorerst erfüllt die D700 alle meine Zwecke. Ich habe sie jetzt erst eine Woche, bin aber restlos begeistert.  Von der Handhabung als auch von der ISO-Power.

Individualisierung

Eine echte Innovation für mich ist die Individualisierung der Knöpfe. Nicht nur dass ich hier mehr zu Auswahl habe, auch ob ich sie ständige gedrückt halten muss um etwas zu ändern oder nicht kann ich vorgeben und die Kamera an mich anpassen.

Aber auch die Trennung von Fokussieren und Auslösen (Fokussieren mit dem Daumen auf AF-On) ist genial. Warum das so klasse ist? Wenn ich mit Stativ arbeite (was ich bei Landschaftsmotiven sehr gerne mache), dann fokussiere ich auf einen Punkt, wo die Schärfe sitzen soll und richte mir dann erst meinen Bildausschnitt zurecht.

Wenn ich jetzt  etwas an der Bildkomposition oder an der Blende / Belichtung etwas ändere, und wie gewohnt bei der  D90 auf den Auslöser gedrückt habe (und ich mal nicht auf manuellen Fokus umgestellt habe) dann begann das Fokussieren erneut und ich musste mir meine Schärfe wieder zurecht legen. Mal ganz davon abgesehen davon, dass die D90 nur 9 Messfelder, die D700 hingegen 51 hat.

Komprimierung

Was ich gleichzeitig dabei noch festgestellt habe, ist folgendes: Die Raw-Bilder der D90 haben bei 12 Megapixeln immer ca. 10 Mb je Datei. Die einer D700 gehen aber unkomprimiert gegen 24 MB je Datei. Zum anderen kann ich bei der D700 einstellen, ob ich die Raw-Bilder verlustfrei oder verlustbehaftet komprimiere. Ich habe hier 14 Bit (die D90 kann maximal mit 12 Bit umgehen) und verlustfreie Komprimierung eingestellt und komme so auf ca. 14 MB je Bild und habe noch die maximale Qualität. Bei der D90 gibt es nur die verlustbehaftete Komprimierung (was theoretisch mit einer schlechteren Bildqualität einhergeht).

Fazit

Ansonsten sind sich die zwei Brüder von der Handhabung her sehr ähnlich. Und ich kann mich bei der D700 immer noch entscheiden, ob ich sie mit oder ohne Akkugriff nutze. Das macht bei 8 Stunden-Wanderungen schonmal einen Unterschied.

Aber da ich derzeit ja noch in Objektive investiere, ist die D700 ein idealer und bezahlbarer Begleiter zu meiner D90. Zum einen verwenden beide den gleichen Akku zum anderen kann ich durch den Crop-Faktor von 1,5 der D90 meine Objektive mit 2 Brennweiten verwenden :). Irgendwie praktisch. Und obwohl beide Kameras nicht mehr taufrisch sind, mache ich noch gute Bilder. Behaupte ich einfach mal…

Kategorien:Home

2 comments

  1. Ich glaub deine D700 ist kaputt. Es kann gar net sein, dass die noch gute Bilder macht nachdem ein Nachfolger angekündigt wurde – aber ich glaub meine ist es auch. ;-)

  2. Ok, meine Adresse hast du ja. Da steht eine große Mülltonne vor der Tür, wirf‘ deine D700 doch einfach da rein. Ich kümmere mich dann darum, dass Du damit nie wieder schlechte Bilder machen musst :D

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: