Die ersten Bilder im Druck


Jetzt kann ich endlich mal Stück für Stück meine Vergangenheit (zumindest die von diesem Jahr) aufarbeiten. Hier ging es um ein Projekt, bei dem ich am Anfang des Jahres auch noch keine Ahnung hatte, wo das Enden würde… Aber es ist alles gut gegangen, das schon mal vorweg ;)

Ungefähr im Januar bekam ich eine Anfrage, ob ich nicht für die Emmy-Schuster-Holzammer-Stiftung ein paar Portraits von behinderten Menschen machen könne, die in betreuten Wohnheimen wohnen. In meiner jugendlichen Naivität sagte ich einfach mal zu, ohne zu wissen was das für ein Aufwand ist, und ob ich das überhaupt konnte. Den zum damaligen Zeitpunkt hatte ich noch nie Portraits gemacht  (außer ein paar klägliche Versuche im eigenen Verwandschaftskreis). 6 Shootings neben der normalen Arbeit durchzuführen ist nicht ganz ohne ;) Zumal ich mir ja für jeden Charakter eine Location aussuchen musste. Ob es jetzt das Eisstadion war oder der Gnadenhof auf Gut Immling….

Egal, die Bilder kamen und kommen sehr gut an was mit unglaublich freut. Auch die Zusammenarbeit mit Alex, Lilo, Jochen & Co. hat mir unheimlich Spaß gemacht. Es ist faszinierend, was diese Menschen einem geben können. Oft leben sie in einer ganz eigenen Welt, lassen aber jeden, der mal reinschauen möchte, komplett ohne Vorurteile daran teilhaben. Bewundernswert!

So, genug geschrieben. Außer das es ein geiles Gefühl ist, die Bilder nicht immer nur am Monitor zu sehen sondern in gedruckter Form.

Kategorien:HomeSchlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: